Und so leben sie noch heute

Podiumsgespräch mit Roland Neyerlin und Michael Köhlmeier

Einmal mehr dürfen wir den Philosophen Roland Neyerlin willkommen heissen, der dieses Mal den bekannten österreichischen Schriftsteller Michael Köhlmeier zum Gespräch treffen wird. Märchen sind nicht nur Gute-Nacht-Geschichten für Kinder, sondern erzählen vom Unerklärlichen der Welt. So waren sie ursprünglich faszinierende und erschreckende Geschichten für Erwachsene, und haben eine grosse Relevanz bis in die heutige Zeit. 

Wir freuen uns sehr, dass wir Michael Köhlmeier, den Autor von «Die Märchen» zusammen mit Roland Neyerlin bei uns im Theater begrüssen zu dürfen, und sind gespannt auf ein interessantes Gespräch. 

+++ TICKETS HIER ERHÄLTLICH AB DEM 1. SEPTEMBER 2020 +++

 

Themenreihe «Und so leben sie noch heute»

Sagen, Fabeln, mythische Legenden und Traumgeschichten: Märchen sind so vielgestaltig, wie sie alt sind, und haben doch bis heute nichts von ihrer Bedeutung verloren. Diesen Herbst widmen wir uns in der Reihe «Und so leben sie noch heute» der wundersamen Welt der Märchen. Mehr erfahren

Gäste

Michael Köhlmeier, Schriftsteller

1949 in Hard am Bodensee geboren, lebt in Hohenems / Vorarlberg und Wien. Bei Hanser erschienen u. a. die Romane Zwei Herren am Strand (2014), Das Mädchen mit dem Fingerhut (2016), Der Mann, der Verlorenes wiederfindet (2017) und Bruder und Schwester Lenobel (2018) sowie der Gedichtband Ein Vorbild für die Tiere (2017).

 

Roland Neyerlin, Philosoph

ist Heilpädagoge und Philosoph, Welt- und Weltenreisender. Mehr als 20 Jahre führte er eine Philosophische Praxis in Luzern.
Der Elfenbeinturm ist nicht sein Aufenthaltsort, ihn interessieren die Menschen und ihre konkreten Lebenswelten. Das gemeinsame Nachdenken über sich und die Welt steht für ihn im Vordergrund. Bereits zum zweiten Mal nach «Das dritte Leben» begleitet er eine Hausproduktionen des Vorstadttheater Basel und führt uns im Gespräche in ihre Hintergründe ein.

Credits

Fotos Michael Köhlmeier: © Peter-Andreas Hassiepen

 

 

Dank

Wir danken der Palatin Stiftung herzlich für die freundliche Unterstützung.

Dezember 20

04. Fr, 20h

Indem Sie diesen Hinweis schliessen oder mit dem Besuch der Seite fortfahren, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.