Informationen zum geplanten Umzug ins Oekolampad

Das Vorstadttheater Basel erhält durch die Wibrandis Stiftung (in Gründung) die einmalige Möglichkeit, voraussichtlich 2023 in neue Theaterräume im Gemeindehaus Oekolampad umzuziehen. 

Am 17. Juni 2020 hat die Synode der Evangelisch-reformierten Kirchen Basel-Stadt der Umwidmung der Liegenschaft des Gemeindehauses Oekolampad vom Verwaltungs- ins Finanzvermögen zugestimmt und so den Weg frei gemacht für dessen Verkauf an die Wibrandis Stiftung (in Gründung). 

Nach der Klärung letzter Formalitäten und dem Ankauf kann das Projekt dann in die nächste Planungsphase eintreten, an die sich ab 2022 die Sanierung und der Umbau des Gebäudes anschliessen sollen. Ab 2023 plant die Wibrandis Stiftung (in Gründung) die Vermietung der Räumlichkeiten an das Vorstadttheater Basel sowie die Stiftung Basler Wirrgarten und den Verein AMIE.

Am neuen Standort mit einem dann endlich ausreichenden Raumangebot und der zeitgemässen Infrastruktur, werden für das Vorstadttheater, das seit bald 50 Jahren professionelles und zeitgenössisches Theater für alle Generationen macht, die notwendigen Rahmenbedingungen geschaffen, um weiterhin Theater auf höchsten Niveau zu bieten und die künstlerische Entwicklung des Hauses voranzubringen. 

Verwaltung und Team des Vorstadttheater Basel danken der Wibrandis Stiftung (in Gründung) für das Vertrauen und diese einmalige Chance.

Indem Sie diesen Hinweis schliessen oder mit dem Besuch der Seite fortfahren, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.