Räuber

Hausproduktion (Wiederaufnahme) frei nach Friedrich Schiller / 7+ / 75 Min

«Räuber» erzählt für Menschen ab sieben Jahren ein grosses Stück Weltliteratur. In Anlehnung an F. Schillers «Die Räuber» erfinden drei Schauspieler die Geschichte der Familie Moor neu. Da gibt es die beiden Brüder Franz und Karl, die um die Liebe des Vaters wetteifern. Karl wird Räuberhauptmann und lebt mit seiner Bande im Wald, während sein Bruder Franz zu Hause beim Vater versucht, seinen Bruder auszustechen. Und dann gibt es noch Amalie, die Geliebte von Karl, der Franz ebenfalls den Hof macht. Räuberleben, Geschwisterrivalität und wahre Liebe: ein dramatischer Stoff für die ganze Familie.

«Schiller für Clowns. ...Das dreiköpfige Ensemble harmoniert exzellent, und das Timing der drei Buffon-Clowns ist höchst präzis: Gina Durler ist stimmlich wandlungsfähig, der quirlige Samuel Kübler ein meisterhafter «Conteur-Mimeur» und Matthias Grupp mit der Klampfe nachdenklich, stimmgewaltig und komödiantisch.Und nicht nur die gröbsten Grausamkeiten aus dem Original fehlen, sondern auch der böse Schluss. Das neu erfundene Ende ist wunderbar verspielt, ohne beschönigend zu wirken. Ein tatsächlich generationenübergreifender Theaterabend.» BaZ

«Lustig ist das Räuberleben im Vorstadtwald. ...Tosender Applaus für die Schauspielerinnen und Schauspieler Gina Durler, Matthias Grupp und Samuel Kübler. Sie schlüpfen so gekonnt in die verschiedensten Rollen, ohne Kostümwechsel, dass man sich fragt: Waren das wirklich nur drei? Nur ungern verlässt man als Zuschauerin den Theaterraum, der sowohl als Schloss wie als Wald überzeugt.» BZ

Kanton Basel-Stadt, Kanton Basel-Landschaft, GGG Basel, Kommission der Arbeitshütte, Scheidegger Thommen Stiftung

Regie: Renat Safiullin
Spiel: Gina Durler, Matthias Grupp, Samuel Kübler
Ausstattung: Valentin Fischer
Kostüme: Eva Butzkies
Ausstattungsberatung: Heidi Fischer
Technik: Ueli Kappeler/Claudia Oetterli
Regieassistenz: Florence Ruckstuhl

Für alle ab 7 Jahren