Nur Tote singen schöner

EIN KRIMI-TASCHENMUSICAL | NEUE HAUSPRODUKTION VORSTADTTHEATER BASEL | 10+

Ein Mann und eine Frau – wie die ewigen Paare vieler Kriminalgeschichten: Sherlock Holmes und Doktor Watson, Miss Marple und Mister Stringer, oder Stephan Derrick und Harry Klein, rutschen die beiden in ein spannungsgeladenes Verwirrspiel aus Intrigen und Eifersucht.

Ein Mann und eine Frau erzählen in allen Rollen, die ein guter Krimi braucht, eine düstere und schräge Geschichte ganz im Stil des Film Noir. Und wenn die Story Fahrt aufnimmt, die Spannung steigt, Gefühle und Ängste gross werden, dann wird gesungen! Über zerstörte Träume, verlorene Hoffnungen und den kalten Kaffee.

Ein Mann, eine Frau und drei Musiker nehmen Sie mit in die Welt des Musicals.

In unserem eigens entwickelten Format des Taschenmusicals sind ein Mann und eine Frau alles: Täter und Opfer, zwielichtige Gestalten, traurige Helden und skurrile Randfiguren. Swingend, singend und tanzend taumeln sie durch eine dunkle Geschichte, in der jedem alles zuzutrauen ist und keine Sicherheit besteht, dass der Fall je gelöst wird!

PRESSESTIMMEN

"«Nur Tote singen schöner» besticht musikalisch und kabarettistisch." - (Iris Meier für die bz Basel, 25.2.2019)

"«What a wonderful night!» ist der erste Satz, den Mika Rotzileinen an dieser Premiere auf der Wendeltreppe ins Publikum ruft. Es ist ein Versprechen. Und es wird eingelöst." (Iris Meier für die bz Basel, 25.2.2019)

"Durler und Müller überzeugen mit Klamauk, Gesang und einer anhaltenden Ironie. Sie beherrscht das Spiel mit den Dialekten, er brilliert mit improvisierten Free-Style-Finnisch." (Iris Meier für die bz Basel, 25.2.2019)

"Nach einem verhältnismässig ruhigen Einstieg in das Stück hat «Nur Tote singen schöner» zu diesem Zeitpunkt schon volle Fahrgeschwindigkeit aufgenommen. Diese wird, bis auf wenige Absacker, dank den schnellen Rollenwechseln und der musikalischen Begleitung bis zum Ende gehalten." (Clara Vuille-dit-Bille für die BaZ, 28.2.2019)

"Der Versuch, einen noch nicht vollkommenen, aber stetig voranschreitenden Mord zu klären, wird in «Nur Tote singen schöner» zum amüsierten Wettlauf gegen die Zeit." (Clara Vuille-dit-Bille für die BaZ, 28.2.2019)

"Mit dem eigens neu erfundenen Format des Taschenmusicals präsentiert das Basler Vorstadttheater eine fröhlich abstruse Mordgeschichte." (Annette Mahro, Der Sonntag 3.3.2019)

"Wie im Vorstadttheater üblich, ist ein Grossteil des Stücks aus Improvisationen entstanden. Wenn anstelle von Wein hier Pilze probiert, durch die Zähne gezogen, geschmatzt, fast gegurgelt und wieder ausgespuckt werden, laufen Müller und Durler zu Höchstleistungen auf." (Annette Mahro, Der Sonntag 3.3.2019)

Beitrag Radio X

Mit freundlicher Unterstützung: Präsidialdepartement des Kantons Basel-Stadt Abteilung Kultur, kulturelles.bl Kanton Basel-Landschaft Bildungs-, Kultur- und Sportdirektion, Saly Frommer Foundation, SIS - Schweizerische Interpretenstiftung, Region Leimental Plus.

10+
Dauer 90 Minuten

> Dokumappe
> Medienservice
> Technischer Rider

Regie
Matthias Grupp
Spiel
Dominique Müller, Gina Durler
Musik
Martin Gantenbein, Florian Grupp, Marco Nenniger
Komposition
Florian Grupp
Einstudierung, Arrangement 
Martin Gantenbein
Sprechtexte
Matthias Grupp & Ensemble
Liedtexte
Matthias Grupp
Dramaturgie
Ueli Blum
Bühnenbild
Fabian Nichele
Kostüme
Eva Butzkies
Choreografie
Bea Nichele
Technik
Christian Foskett, Timo Hauschild
Regieassistenz
Sophia Bénac