MASS FÜR MASS

Vorstadttheater Basel unterwegs in Berlin | Koproduktion Shakespeare Company Berlin

Mit ihrer neuen Produktion fragt die Shakespeare Company Berlin mit «Maß für Maß!»:  "Wie geht gutes Regieren?" Denn: Wien droht im Chaos zu versinken! Ringsum Verfall der Sitten, Unzucht und Korruption! Dem Herzog reicht's, aber selbst aufräumen will er den verkommenen Laden nicht. Also gibt er den Job an den Tugendbold Angelo ab und macht sich zum Schein aus dem Staub. Der Neue greift energisch durch und lässt die Freudenhäuser schließen. Um allen zu zeigen, was die Glocke geschlagen hat, verurteilt Angelo den jungen Claudio zum Tod, weil dessen Verlobte ein unehelich gezeugtes Kind von ihm erwartet. Nun fleht die keusche Isabella um ihres Bruders Leben. Doch als Preis fordert Angelo dafür eine Liebesnacht mit ihr. Isabella ist geschockt, Claudios Leben scheint vertan. Jetzt muss erneut der Herzog ran, um alles wieder einzurenken. Ein Spiel beginnt, voll List und Täuschung, dem niemand ohne Schramme entkommt.

Regie führt Matthias Grupp.

******

Die Shakespeare Company Berlin, eines der erfolgreichsten freien Theater Berlins, ist weit über die Stadtgrenzen hinaus bekannt für modernes, komödiantisches und musikalisches Bühnenspektakel. Das ist lebendiges und vor allem publikumsnahes Theater, in dem die Spieler_innen mit Virtuosität, Leidenschaft und entfesselter Spielfreude ihr Publikum mitreißen und begeistern. Die Shakespeare Company Berlin versteht sich als Theater-Kollektiv und trifft ihre künstlerischen, personellen sowie wirtschaftlichen Entscheidungen basisdemokratisch. Sie stellen somit einen Gegenentwurf zum Intendanten-verwalteten Theaterbetrieb dar. Seit der Gründung der Shakespeare Company Berlin im Jahr 1999 durch den Theatermacher Christian Leonard hat sich ein vielseitiges und unabhängiges Künstlerensemble entwickelt, das aus eigener Kraft einen selbstverwalteten und unabhängigen Theater- und Gastspielbetrieb aufgebaut hat. Seit 2011 hat die Shakespeare Company Berlin ihre Heimat im Natur-Park Schöneberger Südgelände und baut diesen Standort kontinuierlich aus. 2016 ging die Shakespeare Company Berlin einen weiteren konsequenten Schritt in Richtung Selbstverwaltung, in dem 13 Mitglieder des Ensembles eine eigene Betreibergesellschaft gründeten: die Shakespeare in Grün GmbH. Diese ist seit 2017 der Veranstalter des Sommerspielbetriebs.

Weitere Informationen: www.shakespeare-company.de

  • September 19
  • 06 Fr, 20:00 Uhr
Vorstadttheater unterwegs
  • Juni 19
  • 12 Mi, 20:00 Uhr
  • 13 Do, 20:00 Uhr
  • 14 Fr, 20:00 Uhr
  • 15 Sa, 19:00 Uhr
  • 25 Di, 20:00 Uhr
  • 26 Mi, 20:00 Uhr
  • 27 Do, 20:00 Uhr
  • 28 Fr, 20:00 Uhr
  • 29 Sa, 19:00 Uhr
  • August 19
  • 13 Di, 20:00 Uhr
  • 14 Mi, 20:00 Uhr
  • 15 Do, 20:00 Uhr
  • 16 Fr, 20:00 Uhr
  • 17 Sa, 19:00 Uhr
  • September 19
  • 03 Di, 20:00 Uhr
  • 04 Mi, 20:00 Uhr
  • 05 Do, 20:00 Uhr

Dauer: 120 Minuten

> Dokumappe

Mit
Vera Kreyer, Katharina Kwaschik, Katja Uhlig, Tobias Schulze, Nico Selbach
Regie
Matthias Grupp
Übersetzung
Ueli Blum, Adi Blum
Bühne, Kostüm
Pia Wessels
Musik
Michael Eimann
Dramaturgie
Stephan Weiland 

Eine Produktion der Shakespeare Company Berlin in Koproduktion mit dem Vorstadttheater Basel.